Welche sind die Motive der Gründung des Vereins Lilium ?

Die Gründung des Vereins Lilium beruht auf den folgenden Motivationen :

  1. Der Wunsch, die bosnische Geschichte zu teilen und zu bewahren

Leider ist die bosnische Geschichte in der Öffentlichkeit und bei einigen Bosniern relativ wenig bekannt. Dieses mangelnde Wissen lässt sich u.a. damit erklären, dass einerseits die bosnische Gemeinschaft mehrere Jahrzehnte lang verschiedenen Formen der Diskriminierung ausgesetzt war, wegen der sie verhindert wurde ihr Schicksal zu beherrschen und, andererseits, mit der Tatsache, dass diese Diskriminierungen die mündliche Weitergabe ihrer Geschichte vorangetrieben hat.

Diese beiden Punkte haben insbesondere zur Folge :

  • dass Bosnier leider einen Teil ihrer Geschichte, durch das Verschwinden der verschiedenen nachfolgenden Generationen, verloren haben ;
  • dass Bosnier nie wirklich Kontrolle über ihre Vergangenheit hatten, als ihre Geschichte immer von anderen, anstatt von ihnen geschrieben wurde.

Die von dem Verein Lilium vertretene Idee hat den Zweck, den Bosniern wieder die Kontrolle über ihre eigene Geschichte zu überlassen und diese Geschichte mit der ganzen Zivilgesellschaft zu teilen, damit sie bestmöglich bewahrt wird.

  1. Der Wunsch, die bosnische Kultur, Sprache und Tradition zu teilen und zu bewahren

Weil Bosnier überall auf der Welt zerstreut leben und obwohl sie von den von neuen Kulturen gebrachten Bereicherungen profitierten, verschwindet die Beziehung zu ihrer Herkunft und Sprache.

Die von dem Verein Lilium vertretene Idee ist selbstverständlich keine in sich gekehrte, sondern eine offene Gemeinschaft, die die Bosnier zusammenzubringen will damit alle künftig zusammenzuarbeiten, um ein Gleichgewicht herzustellen und die sozio-kulturellen Reichtümer zu bewahren, und sie mit den anderen Mitgliedern der Zivilgesellschaft zu teilen (z.B. Sprachkursen ; kulturellen Begegnungen, usw.).

  1. Der Wunsch, die bosnische Gemeinschaft für gemeinsame, unterschiedliche, und die allen zu Gute kommenden Projekte zu bündeln

Im Vergleich zu anderen Gemeinschaften sind Bosnier zur Zeit weniger gut organisiert, und leider nutzen sie nicht genug die Bereicherung, die diese Gemeinschaft für ihre Mitglieder und die Zivilgesellschaft insgesamt darstellen könnte.

Der Wunsch des Lilium Vereins ist insbesondere der, die bosnische Gemeinschaft für gemeinsame Projekte zu bündeln, ihre Interessen einzugestehen, durch Hilfe, zum Beispiel bei der Integration und dem Umgang mit ihrer Gesellschaft (die so gut wie möglich sein sollte), und auch den interkulturellen Austausch, das Zusammenleben und das Verständnis zwischen dieser Gemeinschaften und ihrer Gesellschaft zu fördern.

  1. Der Wunsch, eine rechtliche Trägerschaft, die transparent, vertrauenswürdig, und zur Zusammenarbeit bereit ist zu bilden

Die Gründung eines Vereins lässt sich durch verschiedene Motive erklären.

Erstens, durch den Wunsch, das Bedürfnis des Einzelnen (Mitglieder oder Unterstützung) zu erfüllen, Zeit und Geld zu investieren, klare, transparente und vertrauenswürdige Verhältnisse zu schaffen.

Zweitens erklärt sich diese Gründung durch den Wunsch, das Bedürfnis verschiedener öffentlicher oder privater Körperschaften zu erfüllen, mit der Bildung einer rechtlichen Trägerschaft als Partner für die Durchführung gemeinsamer Projekte.

Drittens erklärt sich diese Gründung durch den Wunsch zu vereinigung. Einerseits heisst das, konstruktiv und soweit dies machbar ist, die bestehenden Organisationen durch die Zusammenarbeit an gemeinsamen Projekten und der gegenseitige Hilfe bei eigenen Projekte zu vereinigen. Andererseits geht es darum, konstruktiv und soweit dies machbar ist, die bosnische Gemeinschaft und die Zivilgesellschaft in der sie sich bewegt zu vereinigen, durch die Förderung interkulturellen Austausche, des Zusammenlebens und der Verständnis.